Timm Beckmann liebt die Klassik!
Klassisch war deshalb auch seine Ausbildung: Er studierte Klavier an der Folkwang Hochschule in Essen und klassische Liedbegleitung in Wien.

1997 gründete er mit Christiane Weber das musikalische Kabarettduo „Weber-Beckmann“ mit dem er – neben zahlreichen anderen Preisen – den „Deutschen Kleinkunstpreis 2007“ gewinnen konnte. 2009 endete ihre letzte gemeinsame Tour mit zwei hintereinander ausverkauften Shows in der „Lichtburg“ in Essen.

  • Studium 1998 bis 2002
    1998 – 2002 Musikpädagogik mit Hauptfach Klavier, Folkwang Hochschule Essen / Abschluss: Diplom

  • Fortbildung
    2002 – 2004 Studium der klassischen Liedbegleitung bei Charles Spencer –Universität für Musik und darstellende Künste, Wien
    2000 – 2008 regelmäßige Teilnahme an Meisterkursen im Bereich Liedbegleitung bei Irwin Gage, Charles Spencer, Axel Bauni, Ulrich Eisenlohr, Harold Heiberg, Rudolf Pirnay, Ruth Ziesak, Ingeborg Danz, Ulf Bästlein etc.

  • Lehrtätigkeiten
    2005 Meisterkurs „Interpretation Chanson/Lied – Weber-Beckmann“ Konservatorium Wien

  • Künstlerische Tätigkeiten
    2002 – 2005 Konzert- und Wettbewerbstätigkeit im Bereich Lied
    1997 bis Dezember 2009 Musikkabarettduo Weber-Beckmann, Klavier und Gesang (www.weber-beckmann.de)
    1998 Premiere „himmelhochjauchzend zu Tode verliebt“
    1999 CD „himmelhochjauchzend zu Tode verliebt“
    2000 Premiere „Himmel ist oben“
    2001 CD „Himmel ist oben“
    2002 Premiere „kurz vor unendlich“, „Schwerter Kleinkunstpreis“,„Tuttlinger Krähe“ (Publikumspreis), „Westspitzen“-Wettbewerb (1. Preis)
    2003 CD „kurz vor unendlich“,
    „Pfungstädter Knopf“ (Kleinkunstpreis)
    „Sprungbrett“ (Förderpreis Handelsblatt)
    2004 Premiere „Ausversehnsucht“
    2005 CD „Ausversehnsucht“
    „Stuttgarter Besen“ (Jury- und Publikumspreis)
    „Nachwuchspreis der Hanns-Seidel-Stiftung für junge Songpoeten“
    2006 „Mindener Stichling“
    2007 Premiere „Du mich auch“
    DEUTSCHER KLEINKUNSTPREIS 2007
    2008 DVD und CD „Du mich auch“
    2010 – 2016 Musikkabarettduo [‚pro:c-dur], Klavier, Workstation und Gesang
    Seit 2017: Umbenennung in Beckmann-Griess

 

Markus Grieß liebt die E-Gitarre!
Er ist Autodidakt und hat das komplette Peter Bursch Gitarrenbuch durchgearbeitet!

  • 2000-2015: Mitglied im Musikcomedyprojekt „Der Familie Popolski“.
    Das bis dato wichtigsten Projekt von Markus Grieß war die Comedy-Musikshow „Der Popolski-Show“, an deren kontinuierlichen Weiterentwicklung er seit Beginn mitgewirkt hat. In der Show spielte er die Kunstfigur „Marek Popolski“. Parallel dazu arbeitet er als Gitarrist in verschiedenen Coverbands.

  • 2006 Nominierung für den Prix Pantheon

  • 2008 Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Comedy“

  • 2008 1. Staffel (3 Folgen) „Der Poplski Show“ im TV (WDR/NDR/RBB/MDR u.a.)

  • 2009 Nominierung für den Adolf-Grimme-Preis

  • 2009 „best of seven award“ (europäischer Fernsehpreis für die sieben besten europäischen TV-Produktionen).

  • 2010 „eyes and ears award“ (europäischer Preis für TV-Promotion)

  • 2010 2. Staffel (3 Folgen) „Der Poplski Show“ im TV (WDR/NDR/RBB/MDR/EINS FESTIVAL).

Diskografie

  • 2007-CD The Pops – Dobrze

  • 2008-CD Der Popolski-Show – Live in Zabrze

  • 2011- DVD Der Familie Popolski – Live in der Zloty-Palast

 

BIO